Mobilität neu definiert

Mobilität neu definiert

Mobilität neu definiert

Mobilität neu definiert

Mobilität neu definiert

Abilio

Abilio

Abilio

Abilio

Abilio

Leistungen
Brand Strategy
Naming & Branding
User Experience Design
User Interface Design
Brand Experience Design
Campaigning

Branche
Verkehr / Transport / Logistik

Leistungen
Brand Strategy
Naming & Branding
User Experience Design
User Interface Design
Brand Experience Design
Campaigning

Branche
Verkehr / Transport / Logistik

Herausforderung

Herausforderung

Die Schweizerische Südostbahn realisierte eine Mobilitätsplattform, mit dem Ziel, das Reisen mit Auto, Velo, ÖV in der Schweiz zu vereinfachen. Dafür sollte ein Brand konzipiert werden, der als täglicher Reisegefährte junge, digital affine Menschen flexibel und unabhängig beim Unterwegssein von A nach B begleitet.

Die Schweizerische Südostbahn realisierte eine Mobilitätsplattform, mit dem Ziel, das Reisen mit Auto, Velo, ÖV in der Schweiz zu vereinfachen. Dafür sollte ein Brand konzipiert werden, der als täglicher Reisegefährte junge, digital affine Menschen flexibel und unabhängig beim Unterwegssein von A nach B begleitet.

Die Schweizerische Südostbahn realisierte eine Mobilitätsplattform, mit dem Ziel, das Reisen mit Auto, Velo, ÖV in der Schweiz zu vereinfachen. Dafür sollte ein Brand konzipiert werden, der als täglicher Reisegefährte junge, digital affine Menschen flexibel und unabhängig beim Unterwegssein von A nach B begleitet.

Resultat

Resultat

Wir entwickelten einen Namen sowie eine Wort-Bild-Marke mit einem markanten Zusatzelement, das fürs «Unterwegssein von A nach B» steht. Bei einer rein digitalen Marke schrumpfen die visuellen Kontaktflächen radikal – vom Desktop über das Tablet zum Smartphone. Markenkonzeption und -inszenierung mussten deshalb auch auf kleinstem Raum funktionieren.

Wir entwickelten einen Namen sowie eine Wort-Bild-Marke mit einem markanten Zusatzelement, das fürs «Unterwegssein von A nach B» steht. Bei einer rein digitalen Marke schrumpfen die visuellen Kontaktflächen radikal – vom Desktop über das Tablet zum Smartphone. Markenkonzeption und -inszenierung mussten deshalb auch auf kleinstem Raum funktionieren.

Wir entwickelten einen Namen sowie eine Wort-Bild-Marke mit einem markanten Zusatzelement, das fürs «Unterwegssein von A nach B» steht. Bei einer rein digitalen Marke schrumpfen die visuellen Kontaktflächen radikal – vom Desktop über das Tablet zum Smartphone. Markenkonzeption und Inszenierung mussten deshalb auch auf kleinstem Raum funktionieren.

2_Logo.mov
3.1_abilio_Visitenkarten
3.2_abilio_Website
3.3_abilio_bag
3.4_abilio_Shirt

UX-Design für
Mobilitäts-App

Alternative Marken-Kreationen

Alternative Marken-Kreationen

UX-Design für
Mobilitätsapp

UX-Design für
Mobilitäts-App

4_abilio_app_design_uebersicht

Herausforderung

Herausforderung

Die Entwicklung zunehmender Individualität und Selbstverwirklichung hat ebenfalls die Mobilitäts-Branche erreicht: Wer eine Reise antritt, will diese individuell, unabhängig und ohne Aufwand von Tür zu Tür planen und in einem Wisch bezahlen können – egal, ob er sich mit öffentlichen Verkehrsmitteln, zu Fuss, im eigenen Auto oder mit dem Velo bewegt. Diesem Trend wollte die Südostbahn mit einem intermodalen Reiseplaner gerecht werden.

Die Entwicklung zunehmender Individualität und Selbstverwirklichung hat ebenfalls die Mobilitäts-Branche erreicht: Wer eine Reise antritt, will diese individuell, unabhängig und ohne Aufwand von Tür zu Tür planen und in einem Wisch bezahlen können – egal, ob er sich mit öffentlichen Verkehrsmitteln, zu Fuss, im eigenen Auto oder mit dem Velo bewegt. Diesem Trend wollte die Südostbahn mit einem intermodalen Reiseplaner gerecht werden.

Die Entwicklung zunehmender Individualität und Selbstverwirklichung hat ebenfalls die Mobilitäts-Branche erreicht: Wer eine Reise antritt, will diese individuell, unabhängig und ohne Aufwand von Tür zu Tür planen und in einem Wisch bezahlen können – egal, ob er sich mit öffentlichen Verkehrsmitteln, zu Fuss, im eigenen Auto oder mit dem Velo bewegt. Diesem Trend wollte die Südostbahn mit einem intermodalen Reiseplaner gerecht werden.

Die Entwicklung zunehmender Individualität und Selbstverwirklichung hat ebenfalls die Mobilitäts-Branche erreicht: Wer eine Reise antritt, will diese individuell, unabhängig und ohne Aufwand von Tür zu Tür planen und in einem Wisch bezahlen können – egal, ob er sich mit öffentlichen Verkehrsmitteln, zu Fuss, im eigenen Auto oder mit dem Velo bewegt. Diesem Trend wollte die Südostbahn mit einem intermodalen Reiseplaner gerecht werden.

Resultat

Resultat

User Experience und Design mussten optimal auf die Ansprüche und Gewohnheiten der jungen, urbanen Zielgruppe ausgerichtet sein: egal ob Swipe-in und Swipe-out, berührungsloses Ticketlösen oder Reiseplanung vom Desktop aus. Die App unterstützt den Nutzer und ermöglicht es, mit verschiedenen Verkehrsmitteln flexibel und einfach von A nach B zu gelangen.

User Experience und Design mussten optimal auf die Ansprüche und Gewohnheiten der jungen, urbanen Zielgruppe ausgerichtet sein: egal ob Swipe-in und Swipe-out, berührungsloses Ticketlösen oder Reiseplanung vom Desktop aus. Die App unterstützt den Nutzer und ermöglicht es, mit verschiedenen Verkehrsmitteln flexibel und einfach von A nach B zu gelangen.

7_Mood_digital
8_Intermodal

Kampagne

Kampagne

Kampagne

Kampagne

9_abilio_kampagne_plakat

Herausforderung

Herausforderung

Zur umfassenden Bewerbung der intermodalen App und zum aktiven Pushen der App Downloads wurde eine Lancierungskampagne entwickelt.  

Zur umfassenden Bewerbung der intermodalen App und zum aktiven Pushen der App Downloads wurde eine Lancierungskampagne entwickelt.  

Zur umfassenden Bewerbung der intermodalen App und zum aktiven Pushen der App Downloads wurde eine Lancierungskampagne entwickelt.  

Resultat

Resultat

Mit inszenierten Parkour-Sportlern «auf dem Sprung von Verkehrsmittel zu Verkehrsmittel» richtete sich die Lancierungskampagne an eine junge, urbane und mobile Zielgruppe. Die Kampagne setzte auf On- sowie auf Offline-Kanäle. Mit Plakaten, ÖV-Werbung, Film, Social-Media-Präsenz und Online-Werbung wurden die Reisenden an unterschiedlichen Kontaktpunkten angesprochen.

Mit inszenierten Parkour-Sportlern «auf dem Sprung von Verkehrsmittel zu Verkehrsmittel» richtete sich die Lancierungskampagne an eine junge, urbane und mobile Zielgruppe. Die Kampagne setzte auf On- sowie auf Offline-Kanäle. Mit Plakaten, ÖV-Werbung, Film, Social-Media-Präsenz und Online-Werbung wurden die Reisenden an unterschiedlichen Kontaktpunkten angesprochen.

Mit inszenierten Parkour-Sportlern «auf dem Sprung von Verkehrsmittel zu Verkehrsmittel» richtete sich die Lancierungskampagne an eine junge, urbane und mobile Zielgruppe. Die Kampagne setzte auf On- sowie auf Offline-Kanäle. Mit Plakaten, ÖV-Werbung, Film, Social-Media-Präsenz und Online-Werbung wurden die Reisenden an unterschiedlichen Kontaktpunkten angesprochen.

10.1_abilio_kampagne_youtube
10.2_abilio_Kampagne_facebook
11_abilio_kampagne_poster_foto
13_abilio_kampagne

Weitere Projekte